Es ist fertig!

Am 4. Juli 2015 ging es mit dem ersten Spaten- bzw. Baggerstich los und am vergangen Freitag, am 29. Januar war die Übergabe. Nach nur 7 Monaten steht das Haus und ist quasi bezugsfähig. Ein paar Kleinigkeiten müssen noch nachgearbeitet werden.

  • Eine Fensterscheibe muss ausgetauscht werden, weil sich dort eine Luftblase versteckt hat.
  • Ein Gurtband ist beschädigt worden,
  • Ein Fenstergriff wird noch ausgetauscht, weil ein Kratzer drin ist,
  • Und im Wintergarten muss noch eine Blende über die Fenster

Das wird aber noch demnächst erledigt. Zum Einzug haben wir auch schon die erste Ausrüstung von unserem Bauträger geschenkt bekommen 😉

image

Salz, Pfeffer und Brot plus dazugehöriger Pfeffer- und Salzstreuer 😉

Aber von Anfang an: Am Montag kam erstmal der Putztrupp und hat das Haus von oben bis unten durchgewischt und die Fenster geputzt. Am Dienstag und Mittwoch haben dann die Fliesenleger ihre letzten Arbeiten vollendet und verfugt.

image

Dadurch kam natürlich wieder der erste Schmutz ins Haus, aber nicht schlimm.

Am Dienstagabend haben wir dann mal schnell die Wohnwand, welche ja bereits letzte Woche geliefert wurde, aufbauen wollen. Denkste! Nach 4,5 Stunden hatten wir gerade mal den Unterschrank fertig 😕 Am Mittwochabend haben wir dann weiter gemacht und wenn man sich erstmal in den geistig Verwirrten, welcher die Anleitung verfasst hat, reinversetzt hat, dann kommt man auch ganz gut zurecht. Am Freitag stand dann endlich die ganze Wohnwand. MANN! Was für ein Aufwand. Man möchte meinen, wir hätten ein ganzes Möbelhaus aufgebaut, aber in der Zeit ist lediglich das hier rausgekommen:

image image

Wenigstens siehts schön aus 😉

Wenn man ganz genau hinsieht, sieht man auch den Router auf dem Schrank. Ja, wir haben Internet im Haus. Wir können einziehen! 😀 Nun sind wir nicht mehr von der Außenwelt abgeschnitten, denn am Freitag kam der Telekom-Mann und hat den Anschluss freigeschalten.

Nachdem wir schon die ganze Woche über Karton für Karton ins Haus geschafft haben, ging’s am Samstag dann weiter mit Schutt wegfahren und Umzug. Zuerst Schutt aus dem Haus, danach alte Möbel aus der Wohnung. Im Anschluss haben wir die Gästecouch aus der Wohnung geholt, um sie in das Haus zu bringen. Als wir sie dann aber auf der Straße verloren haben, weil die Couch unbedingt vom Hänger hüpfen musste, sowie ein paar Autofahrer darauf hin mal wieder ihre Bremsen auf ordnungsgemäße Funktion prüfen konnten, haben wir sie dann doch auf den Schutt gefahren 😳 😀 😀
Wir haben dann eine andere Couch aus dem Elternhaus geholt und es nochmal probiert. Diesmal gings gut 😀

Die Damen haben am Samstag auch nochmal richtig durchgewischt und wir haben es am Sonntag gleich alles wieder dreckig gemacht. Endmontage von Gäste-WC und Bad, inkl. Handtuchhalter & Co.

image image

Und als letzte Tat haben die Mädels dann noch das Schlafzimmer etwas wohnlicher gestaltet.

image

So, die Hausbaugeschichten werden nun wohl weniger und es geht weiter mit dem Einrichten und Umziehen 🙂

Am Montag kommt Schlafzimmer und Garderobe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.