Macht hinne!

Eine trübe Woche, zumindest das Wetter war mehr als trübe. Das ist auch auf den Bildern zu sehen, die alle ein wenig dunkel geworden sind.

Eigentlich sollten zu Beginn der Woche die Putzer gleich loslegen. Wirklich losgegangen ist es aber dann doch erst am Mittwoch. „Nächste Woche Freitag simmer fertig“ 😮 Bitte was?!?! Bis zum 19. Oktober sollte doch alles fertig sein. Wir haben uns doch extra Urlaub genommen, dass wir die Dämmung auslegen können. Da unser Bauträger auf zack ist, sind sie nun heute zu sechst auf der Baustelle gewesen und räumen am Montag das Feld. Na immerhin.

Zunächst war nämlich zu Beginn der Woche erst nochmal der Fensterbauer da und hat die Fenster fertig gestellt und ja, ich muss zugeben, dass die Entscheidung für Anthrazit-Fenster eine Gute war. Wer das wohl entschieden hat 😉

Foto 14.10.15, 08 15 55 Foto 14.10.15, 08 14 32

Aller Anfang begann erst mal mit Unordnung.

Foto 14.10.15, 17 55 24 Foto 14.10.15, 08 18 42

Nach und nach wurde sich dann von oben nach unten gearbeitet. Und man muss wirklich sagen: Sieht doch gleich anders aus…

Foto 16.10.15, 15 56 59 image Foto 16.10.15, 15 57 42 Foto 16.10.15, 15 45 50 Foto 16.10.15, 15 58 31

Seit heute sind nun auch im Keller die Schweißbahnen verlegt und zusätzlich außen die Fenster abgedichtet.

Foto 16.10.15, 15 59 44 Foto 16.10.15, 15 59 32

Ah ja, das wichtigste darf natürlich nicht vergessen werden. Wir sind nun Hausbesitzer mit eigenem Schlüssel 😀 Die Bautür wurde diese Woche eingebaut und nun ist das Haus endlich verschlossen. Sightseeing für Passanten ist nun vorbei 😉

Foto 14.10.15, 17 56 25

Noch ein Update zu den Griffen: Auch diese sind mittlerweile da… …größtenteils 😐

Gut, am Montag räumen wie gesagt die Putzer das Feld und dann betreten die Experten die Arena: WIR! 😀 Wird schon schiefgehen. Zumindest haben wir fachkundige Anleitung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.